Marketingkonzept – Leader-Förderantrag

Bereits in der Gemeinderatssitzung am 29.11.2016 haben wir zur GRV-Nr. 69/2016 – Marketingideen für die Gemeinde Loffenau folgende Positionen vertreten:

  • Das Vorhaben, ein Konzept zur Präsentation der Gemeinde Loffenau im Zuge der in Bad Herrenalb stattfindenden Gartenschau zu erstellen, wird grundsätzlich befürwortet.
  • Der vorgeschlagene Kostenrahmen in Bezug auf die 8 beschriebenen Maßnahmen wird mitgetragen
  • Der unter Punkt 1 genannte Aktionstag sollte für eine nachhaltige Wirkung während der gesamten Gartenschau durch einen (unbesetzten) Infostand z.B. mit Flyern fortgeführt werden
  • Die unter Punkt 3 Fotowand aufgeführten Ideen werden ausdrücklich begrüßt.

In dem als Marketingkonzept bezeichneten Vorhaben fehlen aber aus unserer Sicht wie bereits vorgetragen weitere wichtige Highlights. Bei einem erfolgreichen Marketing muss zunächst einmal Interesse geweckt werden. Einrichtungen, die in allen/vielen Gemeinden bereits vorhanden sind, sind zwar als Grundausstattung notwendig, wecken aber kein besonderes Interesse.

Interessant im Marketingsinne sind wir mit Einrichtungen, mit denen wir uns von anderen Gemeinden abheben können. Solche Einrichtungen sind bereits vorhanden oder können noch im nächsten Jahr realisiert werden:

  • Fresken in der Ev. Kirche (bereits vorhanden und auch bereits beworben)
  • Wildkatzenpfad (ist seit 4 Jahren zusammen mit Bad Herrenalb bereits eingerichtet, aber in Loffenau noch nicht beworben)
  • Geologischer Lehrpfad (Projektbeschreibung mit Kostenschätzung aus 2007 liegt vor)
  • Astronomischer Lehrpfad (neue Planung für ca. 6 Infotafeln erforderlich)

Diese vier Einrichtungen wären für uns Alleinstellungsmerkmale und damit Highlights für das Marketing.

 An mehreren zentralen Stellen mit hohem Besucheraufkommen und/oder mit Parkmöglichkeiten sollten Infotafeln/Infosterne aufgestellt werden. Solche Stellen sind z.B. der Teufelsmühlturm, der Grenzertparkplatz, der Risswasenparkplatz, der Parkplatz beim Käppele an der L 564, der Ortseingang aus Richtung Gernsbach und im Ort der Kurparkbereich und/oder die oberen Kirchwiesen. Wichtig ist aus unserer Sicht, dass auf allen Infotafeln alle Attraktionen und die Loffenauer Gastronomie beworben werden. 

Mit den Alleinstellungsmerkmalen, den weiteren im und außerhalb des Ortes vorhandenen Einrichtungen/Attraktionen und den von den Kehler Studenten in GRV-Nr. 69/2016 vorgeschlagenen Maßnahmen wird zusammen mit den Infotafeln/Infosternen ein ganzheitliches Marketing abgerundet.

Für die Neueinrichtung eines geologischen und eines astronomischen Lehrpfades, für die Bewerbung der Fresken und des Wildkatzenpfades und für die Darstellung weiterer Attraktionen mit Infotafeln/Infosternen können mit einem Leader-Förderprojekt 60% Fördermittel beantragt werden.

Mit der Gartenschau in Bad Herrenalb haben wir nächstes Jahr die einmalige Chance effektives Marketing zu betreiben. Daher sollte der Leader-Förderantrag für die genannten Maßnahmen schnellstmöglich gestellt und die Vorschläge der Kehler Studenten zusätzlich umgesetzt werden.