Marketingmaßnahmen der Gemeinde Loffenau zur – Unterstützung der Vermarktung von privaten Bauplätzen

  1. Die Gemeinde Loffenau bietet Eigentümern von privaten, voll erschlossenen Bauplätzen auf freiwilliger Basis die Möglichkeit, diese Bauplätze über das Internetportal der Gemeinde zum Verkauf anzubieten.
  2. Der Kinderrabatt in Höhe von 2.000 € pro kindergeldberechtigtem Kind bis 18 Jahre wird von der Gemeinde (neben den Käufern von gemeindeeigenen Bauplätzen) auch an Käufer von privateigenen Bauplätzen ausbezahlt, sofern zwischen privatem Bauplatzverkäufer und Erwerber (Privatperson oder Eigentümergemeinschaft) keine Verwandtschaft oder Schwägerschaft ersten, zweiten oder dritten Grades besteht.
  3. Der Kinderrabatt steht unter der Bedingung, dass das Baugrundstück spätestens nach 5 Jahren vom Erwerber zu eigenen Wohnzwecken bebaut wird. Der Kinderrabatt wird  auf Anforderung erst mit dem Einzug in die neue Wohnung von der Gemeinde ausbezahlt.

Begründung:

Für die Gemeinde Loffenau ist es zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur wichtig, den Einwohnerstand möglichst zu halten oder zu erhöhen. Ein Aspekt ist dabei ein ausreichendes Angebot an Bauplätzen für Bauinteressenten. In den vergangenen Jahrzehnten wurden in Loffenau viele Baugebiete neu erschlossen und überwiegend bebaut. Allerdings gibt es aktuell noch 60 privateigene voll erschlossene Bauplätze die nicht bebaut sind. Diese Baulücken entsprechen zusammengenommen allein etwa 3 größeren Baugebieten.

Die Bebauung von Baulücken ist für jede Gemeinde nachhaltig finanziell ein großer Vorteil, wenn dadurch die Erschließung von weiteren Baugebieten entbehrlich wird. Da die Infrastrukturfolgekosten von vorhandenen Baugebieten (Unterhaltungskosten für Kanal, Wasser, Straße, Gehweg, Beleuchtung, Winterdienst, …) auch ohne Bebauung anfallen und von der Allgemeinheit getragen werden müssen, muss es unser oberstes Ziel sein, die Anzahl der Baulücken zu minimieren.
Die Vermarktung von Bauplätzen ist auf der Homepage der Gemeinde Loffenau bisher ausschließlich auf die gemeindeeigenen Bauplätze fokussiert. Privaten Anbietern soll jetzt wie in anderen Gemeinden auch die Möglichkeit geboten werden ihre Bauplätze über die Homepage der Gemeinde anzubieten.

Ein wichtiges Ziel ist für uns, dass Familien mit Kindern in Loffenau bleiben oder neu nach Loffenau kommen. Beim Kinderrabatt sollen daher private Bauplatzverkäufe dem Verkauf von gemeindeeigenen Bauplätzen gleichgestellt werden. Bauplatzinteressenten sollen dabei möglichst zwischen mehreren privaten und gemeindeeigenen Bauplätzen wählen können. Eine Begrenzung der Förderung auf die ersten 5 Jahre nach Bauplatzerwerb ist notwendig, um sachfremde Erwägungen beim Kauf auszuschließen.

Wir sind der Überzeugung, dass wir mit den vorgeschlagenen Marketingmaßnahmen auf freiwilliger Basis einen Anreiz schaffen können, privateigene, voll erschlossene Bauplätze zu Wohnbauzwecken zu vermarkten. Gleichzeitig entlasten wir unseren Haushalt künftig nachhaltig von entbehrlichen Unterhaltungskosten. Wenn es uns gelingt auf diesem Weg einzelne private Bauplätze einer Bebauung zuzuführen, leisten wir auch einen wichtigen Beitrag zu einem geringeren Flächenverbrauch.

Zusatzinformation:

Bereits seit vielen Jahren steht das Thema Flächenverbrauch auf der politischen Agenda. Die Landesregierungen von Baden Württemberg haben z. B. mit folgenden Broschüren / Veröffentlichungen zu diesem Thema interessante Informationen aufbereitet:

UVM, 12/2004:    Flächen gewinnen

UM, 12/2008:      Kleine Lücken – Große Wirkung 

UM, 07/2009:      Bausteine erfolgreicher Innenentwicklung

UVM, 03/2010:    Zukunftsfähige Kommunalentwicklung

Im August 2013 hat die Landesregierung das „Flächenmanagement- Tool für Kommunen – FLOO“ als WebGIS-Anwendung bereitgestellt.

Damit können Gemeinden ihre Flächenpotenziale selbst erfassen und bewerten.