Zuschuss für Lärmdisplay gewährt

Auf Vorschlag unseres Gemeinderates Markus Schweikhardt stand die Anschaffung eines Lärmdisplays für die Gemeinde Loffenau auf der Tagesordnung. Dieser wurde mit breiter Mehrheit durch den Rat angenommen. Nun hat das Ministerium für Verkehr einen Fördertopf dafür eingerichtet. Damit werden 28 Displays in 23 Kommunen, darunter Loffenau, gefördert.

Ein Display kostet circa 15.000€, das mit 4.000€ gefördert wird, wodurch letztlich noch 11.000€ durch die Gemeinde gestemmt werden müssen. Zusätzlich führt der ADAC im September Lärmmessungen im Ort durch, um die tatsächliche Belastung und die Effektivität solcher Displays zu prüfen.

Sanierung Teufelsmühlstraße

In GRV-Nr. 41/2019 wurde von der Verwaltung vorgeschlagen, ein Teilstück von der Gaststätte Teufelsmühle bis zum Grenzertparkplatz komplett zu sanieren (Kostenschätzung 80.000 €) und eine kleine Schadstelle zwischen Grenzertparkplatz und Abgang Lochrückenweg zu reparieren. Beide Schadstellen wurden mit dem Bauausschuss am 19.03. besichtigt, eine Gesamtplanung und Zustandsaufnahme wurde damals erbeten.
Um ein Gesamtbild der Straße zu erhalten wurde die Teufelsmühlstraße und die Plotzsägmühlstraße am 20.07. von Reiner Singer komplett begangen und der Zustand mit 140 Bildern dokumentiert.

WeiterlesenWeiterlesen

Belastung durch Verkehrslärm ist für die FWG Loffenau weiter ein wichtiges Thema

Laut WHO liegt die Lärmbelastung durch Umweltfaktoren wie Straßen-, Schienen- und/oder Flugverkehr an zweiter Stelle hinter der Luftverschmutzung. Laut Umfragen fühlt sich jeder dritte Bürger tagsüber durch Lärm belästigt und jeder fünfte wird durch Lärm im Schlaf gestört.
„Lärm ist nicht nur ein Umweltärgernis, sondern auch eine Bedrohung für die öffentliche Gesundheit“, sagt hierzu die WHO-Regionaldirektorin für Europa Zsuzsanna Jakab. „Wir hoffen, dass die neuen Befunde Regierungen und örtliche Behörden dazu veranlassen werden, Lärmschutzkonzepte auf nationaler und lokaler Ebene einzuführen und so die Gesundheit der Europäer vor der wachsenden Gefahr zu schützen.“ [1]

Ausflugsregionen wie der Nordschwarzwald, darunter auch Loffenau und das Murgtal, ziehen in den Monaten April – Oktober speziell an Schönwetter-Wochenenden viele Ausflügler an. Darunter sind leider auch immer mehr schwarze Schafe die unnötig viel Lärm mit ihren Fahrzeugen verursachen und nur wenig Rücksicht auf Anwohner und Naturliebhaber nehmen.

WeiterlesenWeiterlesen