Wahlprogramm diskutiert, Landschaftspflegemaßnahme in Vorbereitung

Bei einem kleinen Ortsrundgang und anschließender Besprechung im Gasthaus Sonne haben wir am 06. Mai verschiedene Punkte unseres Wahlprogramms diskutiert.

An der Kelter konnte die Bedeutung des Obstanbaus und die anschließende Obstverwertung als wichtiges Element für die Offenhaltung der Landschaft besprochen werden. Um dies zu unterstützen plant die Fraktion im Herbst eine konkrete Pflegemaßnahme auf zugewachsenen Grundstücken.

WeiterlesenWeiterlesen

Kandidatenliste Kommunalwahl 2019

Nachdem alle Wahlflyer verteilt sind und unsere Kandidaten im Mitteilungsblatt veröffentlicht wurden, nun auch hier alle Kandidaten nach Listenplätzen sortiert:

Reiner Singer

Name: Reiner Singer
Alter: 55 Jahre
Beruf: Kreisforstoberamtsrat

Die Erhaltung der gepflegten Landschaft rund um unseren Ort ist mir sehr wichtig. Dabei haben wir gerade im Außenbereich weitere Chancen unsere Highlights noch besser zu bewerben und bekannt zu machen, z.B. durch ein Leader-Förderprojekt. Im Ort setzte ich mich gerne für die Belange unserer Vereine, Arbeitskreise und Institutionen ein. Bei der Erfüllung unserer Aufgaben ist mir die langfristige finanzielle Sicherheit/Stabilität ein wichtiges Anliegen.

 

Roland Seeger

Name: Roland Seeger
Alter: 52 Jahre
Beruf: Elektromeister

Liebe Loffenauerinnen und Loffenauer, bitte wählen Sie frei und unabhängig. Wir sind erfreulicherweise keine PARTEI und können somit unsere persönliche Meinung frei äußern. Natürlich freuen wir uns über 12 Stimmen für die Freien Wähler. Für den Kreistag kandidiert unser Bürgermeister Markus Burger auf der Liste der Freien Wähler. Bitte helfen Sie mit Ihren 3 Stimmen mit, damit Loffenau auch in Zukunft mit dem Bürgermeister im Kreistag vertreten ist.

 

WeiterlesenWeiterlesen

Belastung durch Verkehrslärm ist für die FWG Loffenau weiter ein wichtiges Thema

Laut WHO liegt die Lärmbelastung durch Umweltfaktoren wie Straßen-, Schienen- und/oder Flugverkehr an zweiter Stelle hinter der Luftverschmutzung. Laut Umfragen fühlt sich jeder dritte Bürger tagsüber durch Lärm belästigt und jeder fünfte wird durch Lärm im Schlaf gestört.
„Lärm ist nicht nur ein Umweltärgernis, sondern auch eine Bedrohung für die öffentliche Gesundheit“, sagt hierzu die WHO-Regionaldirektorin für Europa Zsuzsanna Jakab. „Wir hoffen, dass die neuen Befunde Regierungen und örtliche Behörden dazu veranlassen werden, Lärmschutzkonzepte auf nationaler und lokaler Ebene einzuführen und so die Gesundheit der Europäer vor der wachsenden Gefahr zu schützen.“ [1]

Ausflugsregionen wie der Nordschwarzwald, darunter auch Loffenau und das Murgtal, ziehen in den Monaten April – Oktober speziell an Schönwetter-Wochenenden viele Ausflügler an. Darunter sind leider auch immer mehr schwarze Schafe die unnötig viel Lärm mit ihren Fahrzeugen verursachen und nur wenig Rücksicht auf Anwohner und Naturliebhaber nehmen.

WeiterlesenWeiterlesen

Bach- und Waldputzaktion

Am Samstag, dem 06.04.2019, nahmen wir als eine der vielen Gruppen bei der jährlichen Bach- und Waldputzaktion in und um Loffenau teil. Hierbei werden Wege, Straßen und Grünflächen nach herumliegenden Abfällen abgesucht, eingesammelt und diese dann sachgerecht durch den Bauhof entsorgt.

Dank des Einsatzes aller Beteiligten und der guten Organisation durch die Gemeinde konnte unser Dorf so wieder etwas sauberer gemacht werden!

Haushaltsrede 2019

Am 26. März 2019 fand die Gemeinderatssitzung mit der Veröffentlichung der Haushaltsreden der Gemeinderatsfraktionen statt.

Nachfolgend finden Sie die Haushaltsrede der Freien Wähler Fraktion:

Fraktion der Freien Wähler im Gemeinderat Loffenau

Haushaltsrede 2019

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Burger,

sehr geehrte Frau Tamba, sehr geehrte Frau Link

liebe Kolleginnen und Kollegen des Gemeinderates,

zum Haushaltsplan 2019 nimmt die Fraktion der Freien Wähler wie folgt Stellung.

Wir beraten heute einen Haushaltsplan mit einem Rekordvolumen von 8,76 Mio €, nach der eher düsteren mittelfristigen Prognose im vergangenen Jahr war dies nicht unbedingt zu erwarten. Erfreulich ist, dass die Zuführungsrate in der mittelfristigen Planung nicht mehr so stark sinken soll als bisher vorhergesagt. Weil die Prognose für das Wirtschaftswachstum der Forschungsinstitute für dieses Jahr ganz aktuell aber um die Hälfte reduziert wurde, müssen wir die weitere Entwicklung sensibel beobachten, denn: unser Haushalt hängt im Wesentlichen von der gesamtwirtschaftlichen Situation ab.

WeiterlesenWeiterlesen

Anmerkung zur Änderung des Bebauungsplans Rheinblick II

Wir begrüßen die jetzt vorliegenden Änderungen des Bebauungsplans Rheinblick II durch das neue Planungsbüro „planschmiede“.

Dadurch werden bisherige restriktive Festsetzungen korrigiert, dies führt zu einer Erhöhung der Baufreiheit für Bauherren.

Dieser Vorgang hat aber eine Vorgeschichte:

  • Bereits 2012 hatte das Baurechtsamt auf zahlreiche geplante restriktive Festsetzungen hingewiesen, das damalige Planungsbüro und die Gemeinde haben dies negiert
  • Bei der Beratung und Abwägung über die während der Auslegung eingegangenen Stellungnahmen am 14.01.2014 lag die klare Stellungnahme des Baurechtsamtes vor, dass von Bebauungsplanfestsetzungen, die Gegenstand der Abwägung waren, nicht befreit werden darf
  • Wir haben damals bei der Beratung explizit auf diesen Sachverhalt hingewiesen und zusätzlich den Antrag gestellt, den Bebauungsplan nach den Anregungen des Baurechtsamtes zu überarbeiten. Leider wurde unser Antrag vom Gemeinderat komplett abgelehnt

WeiterlesenWeiterlesen